«Von Arlesheim an die UNO – Ziel: Förderung von Frauen und Mädchen weltweit»

wird Ihnen Frau Dr. Sibylle von Heydebrand ihren Weg an die UNO in New York und Genf schildern.

In ihrem Referat beantwortet sie folgende Fragen, die ihr oft gestellt werden:

- «Wie sind Sie zum Mandat an der UNO gekommen?»

- «Was machen Sie an der UNO?» und berichtet über ein

- konkretes internationales Projekt zur Förderung der Mädchenbildung.

Sibylle von Heydebrand ist Juristin und arbeitet als Dozentin in der Berufs- und Erwachsenenbildung. 2018 wurde sie an der Universität Basel mit einer Arbeit über politische Rechte zum Dr. iur. promoviert. Mit ihrem Projekt «FrauenBasel» setzt sie sich seit 2012 für die Sichtbarkeit von Frauen und Frauenorganisationen in der Region Basel ein. 2016 präsidierte sie den Verein zum Frauenstimmrechtsjubiläum in Basel-Stadt. Seit 2018 nimmt sie als Delegierte der International Alliance of Women (IAW), einem weltweiten Dachverband von Frauenorganisationen, regelmässig an UNO Konferenzen in New York und Genf teil. Seit Januar 2021 ist sie die permanente Hauptvertreterin der IAW am Menschenrechtsrat der UNO in Genf.

Abmeldung zum Meeting mit 2 Gang Menü inkl. Mineralwasser und Kaffee für CHF 65.-

bis Freitag, 1. Oktober 2021, ZontaBasel.Veranstaltungen@gmx.ch

 

Zurück zur Anlassübersichtsseite

Anlassdaten

Beginn/Ende 11.10.2021
Tag Montag
Zeit 19:00 - 22:00 Uhr
Ort Mövenpick Hotel
Aeschengraben 25
4051 Basel
Club Basel
Zonta