Weltbevölkerungstag

Der Weltbevölkerungstag, der 1989 gegründet wurde, konzentriert sich auf die Dringlichkeit und Bedeutung von Bevölkerungsfragen wie die Bedeutung von Familienplanung, Gleichberechtigung der Geschlechter, Armut, Müttergesundheit und Menschenrechte.

 

Der Weltbevölkerungstag war vom öffentlichen Interesse am Fünf-Milliarden-Tag am 11. Juli 1987 inspiriert, dem ungefähren Datum, an dem die Weltbevölkerung 5 Milliarden Menschen erreichte.

 

Familienplanung: Empowerment People, Developing Nations

Rund 225Millionen Frauen, die eine Schwangerschaft vermeiden möchten, wenden keine sicheren und effektiven Methoden der Familienplanung an, und zwar aus Gründen des Mangels an Zugang zu Informationen oder Dienstleistungen oder fehlender Unterstützung durch ihre Partner oder Gemeinschaften. Die meisten dieser Frauen mit einer unbefriedigten Nachfrage nach Kontrazeptiva leben in 69 der ärmsten Länder der Erde.

Der Zugang zu einer sicheren, freiwilligen Familienplanung ist ein Menschenrecht. Es ist auch von zentraler Bedeutung für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rolle der Frau und ein Schlüsselfaktor für die Verringerung der Armut.  Investitionen in Familienplanung bieten auch wirtschaftliche und andere Gewinne, die die Entwicklung vorantreiben können.

Zurück zur Anlassübersichtsseite

Anlassdaten

Beginn/Ende 11.07.2018
Tag Mittwoch
Zeit 00:00 - 23:59 Uhr
Ort Worldwide
Club Basel
Zonta