Frau-Sein - Integrations Projekt in der Offenen Kirche Elisabethen

Frau Hungerbühler berichtet über ihre Tätigkeit in der Offenen Kirche Elisabethen und das diesjährige Taschenprojekt: Integration von Migrantinnen

 

Referentin: Monika Hungerbühler

Katholische. Theologin, Leiterin Offene Kirche Elisabethen Basel (Projektleiterin der Flüchtlingsprojekte DA-SEIN und FRAUSEIN) und Co-Dekanatsleiterin des Dekanats der römischkatholischen Kirche in Basel-Stadt.

 


Thema:

Die Offene Kirche Elisabethen in Basel ist die erste Citykirche der Schweiz. Sie wurde 1994 von Pfr. Felix Felix gegründet und ist heute mit den Schöpfungsfeiern für Mensch und Tier, mit ihren Discos, mit der Lebensmittelabgabe für Armutsbetroffene, mit Meditation,
offenem Singen und besonderen Gottesdiensten ein fester Begriff in Basel.
Wie sieht das Profil einer Citykirche aus? Ist die Offene Kirche Elisabethen eine „richtige“ Kirche?
Wie sieht ihr Programm aus? Welche Projekte hat die Offene Kirche Elisabethen?
Wie wird sie geleitet, von wem unterstützt?


Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag. Gäste sind sehr herzlich willkommen
 

Anmeldungen bitte bis am Donnerstag, den 8. März

Danaé von Orelli & Petra Kitschmann
creation.danae(at)bluewin.ch oder ZontaBasel(at)gmail.com
Natel: 079 734 87 66






 

Zurück zur Anlassübersichtsseite

Anlassdaten

Beginn/Ende 12.03.2018
Tag Montag
Zeit 19:00 - 22:00 Uhr
Ort Hotel Euler
Centralbahnplatz 14
4002 Basel
Club Basel
Zonta