FLUKTUATION -
GESCHICHTEN UNTERWEGS

«Fluktuation» ist eine interaktive Wanderausstellung zum Thema Flucht und Migration. Sie verfolgt integrative Ziele und fokussiert auf das «vielfältige Miteinander».

Fluktuation – ein mobiles Wohnzimmer bevölkert in den nächsten zwei Monaten öffentliche Plätze in Basel und Zürich. Kinder und Erwachsene sind eingeladen, darin gemütlich Platz zu nehmen und kurzen Geschichten aus verschiedenen Kulturen zu lauschen. Die Installation bietet zu diesem Thema Performances, Theater und Workshops sowie aktuelle Fakten zu Flucht und Fluchtursachen. Fluktuation lädt Passanten zum Mitmachen ein.

SA 06.05.17 – FR 12.05. 17 Holzpark Klybeck

SA 06.05.17 | 16:00 Uhr | Eröffnung 
SA 06.05.17 | 18:00 – 20:00 Uhr | Theater Niemandsland «This is not my story»

FR 12.05.17 – DI 16.05.17 Claraplatz
SA 13.05.17 | 13:00–18:00 Uhr | Workshop «Rapmap»

DI 16.05.17 – FR 19.05.17 Theodorskirchplatz
MI 17.05.17 | 12:00 – 18:00 Uhr | Workshop der Migranten-Klasse TF Bern

FR 19.05.17 – DI 23.05.17 Markthalle
SO 21.05.17 | 12:00 – 16:00 Uhr | «Pop up Forum»

DI 23.05.17 – FR 26.05.17 Elisabethen-Anlage
DO 25.05.17 | 17:00 – 22:00 Uhr | Finissage und Konzert von  Play for rights

Der drei Meter grosse Kubus symbolisiert ein Ort der kulturellen Grenzenlosigkeit. Die Hülle zeigt eine dicht bebaute, abstrakte Stadt. Hier verschmilzt die vermeintliche Phantasiestadt mit dem realen Stadtraum. Ein Interieur, zusammengewürfelt aus verschiedenen Ländern, lädt die Passanten in das Ausstellungs-Wohnzimmer ein. Vertraut und fremd zugleich gestaltet sich der Innenraum. Aus kleinen Lautsprechern ertönen Kindergeschichten aus dem Orient und aus der Schweiz. Wer sich etwas Zeit nimmt entdeckt die schweren Bücher. Hier verbirgt sich der Ursprung der Auseinandersetzung. Fakten zu Flucht und Fluchtursachen informieren den Besucher und geben einen Hinweis auf die Vielschichtigkeit der Thematik.

«Fluktuation» ist vorläufig während knapp zwei Monaten in der Schweiz zu sehen. Sie startet am 6. Mai im Holzpark in Basel und besucht fünf verschiedene Orte in Basel. Im Anschluss reist sie am 26. Mai nach Zürich und ist dort bis zum 19. Juni zu sehen. Mehrere Veranstaltungen unter dem Motto «Kultur verbindet Kultur» begleiten die Ausstellung.

Motivation

Das Projekt hat seinen Ursprung in der Auseinandersetzung mit den Fragen «Was gehen uns Flucht und Fluchtursachen an und wie gehen wir damit um»? Leitgedanke war es, eine thematische Auseinandersetzung im öffentlichen Raum zu ermöglichen. «Fluktuation» bietet Platz, Denkmuster kritisch zu hinterfragen, vermittelt punktuell Hintergrundwissen und fördert den Austausch zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Sie zeigt, dass der Reichtum verschiedener Kulturen nebeneinander und miteinander existieren können.

Projektteam

Konzept, Entwicklung und Umsetzung stammen vom Szenografie-Kollektiv «fluchtpunkt» aus Basel. Das Kollektiv setzt sich zusammen aus Rosa Bolliger, Gabriela Holzer und Sonja Koch. Als ausgebildete Szenografinnen und Handwerkerinnen sind sie Expertinnen für Raumstrukturen und Raumwirkungen und tragen mit ihrer Gestaltung bei zur Prägung unserer Lebensräume.

 

Weitere Informationen finden sie unter fluktuation

Flyer Fluktuation

[512.00 KB]

Zurück zur Anlassübersichtsseite

Anlassdaten

Beginn 06.05.2017, 16:00 Uhr
Ende 26.05.2017, 22:00 Uhr
Ort Holzpark Klybeck
und weiter Orte in
Basel

Von: fluchtpunkt Innenarchitektur & Szenografie
Rosa Bolliger & Sonja Koch & Gabriela Holzer
Club Basel

Zonta