16 Tage gegen Gewalt

Weltweit finden jedes Jahr zwischen dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November und dem Internationalen Menschenrechtstag am 10. Dezember Aktionen gegen Gewalt an Frauen statt.

Vision ist eine Welt in der keine Frau aufgrund ihres Geschlechts Gewalt oder Diskriminierung erleidet.

Ziel der Kampagne ist mittels Informationsarbeit das Bewusstsein für geschlechtsspezifische Gewalt zu erhöhen und damit einen Beitrag zur Prävention zu leisten.  

 

Kampagne 2019

Gewalt an Frauen* im Alter umfasst unterschiedliche Facetten und Formen der Gewalt. Frauen in verschiedenen Lebenssituationen mit verschiedenen Hintergründen sind von diversen Gewaltausprägungen betroffen:

Frauen im Alter sind physischer und psychischer Gewalt durch Angehörige oder Pflegende Zuhause oder in Institutionen ausgesetzt. Sexualität im Alter ist ein stark tabuisiertes Thema und dadurch auch das Sprechen über sexuelle Übergriffe.

Strukturelle Gewalt äussert sich in den tiefen Renten, die Frauen im Gegensatz zu Männern erhalten. Der Gender-Pension-Gap der Schweiz beträgt 37%.

Auch intersektionale Aspekte müssen beachtet werden:  Migrantinnen im Alter sind teilweise isoliert, ohne soziales Netz und in einer prekären finanziellen Situation. Frauen liebende Frauen erleben im Alter weitere Diskriminierungen, wie unpassende Betreuungs- und Wohnstrukturen in Institutionen sowie Diskriminierung in der Witwenrente.

Gründe, das Thema Gewalt an Frauen im Alter zu thematisieren, gibt es genug. Zusammen mit bis zu 60 Partner*innenorganisationen organisiert der cfd während der 16 Tage verschiedene Veranstaltung. Die Kampagne setzt sich im Rahmen von Vorlesungen, Podiumsdiskussionen, Fachtagungen und Filmvorführungen mit verschiedenen Aspekten der Gewalt an Frauen* im Alter auseinander. So wird ein wichtiger Beitrag zur Prävention und Sensibilisierung gleistet.

 

 

 

2008 lancierte der cfd die Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ in der Deutschschweiz und koordiniert seither die Aktivitäten der rund 50 MitveranstalterInnen. Gewalt gegen Frauen wird weltweit und in der Schweiz zu oft verharmlost und tabuisiert. Die Kampagne leistet mit ihren vielfältigen Veranstaltungen einen Beitrag dazu, genauer hinzuschauen und geschlechtsspezifische Gewalt zu bekämpfen.

Keine Frau soll aufgrund ihres Geschlechts Gewalt oder Diskriminierung mehr erfahren. Auch in der Schweiz gibt es Häusliche Gewalt. Und sie kommt in allen sozialen Schichten vor. Jede zweite Woche stirbt in der Schweiz eine Frau an den Folgen häuslicher Gewalt.

Vision ist eine Welt in der keine Frau aufgrund ihres Geschlechts Gewalt oder Diskriminierung erleidet.

Ziel der Kampagne ist mittels Informationsarbeit das Bewusstsein für geschlechtsspezifische Gewalt zu erhöhen und damit einen Beitrag zur Prävention zu leisten.

Zurück zur Anlassübersichtsseite

Anlassdaten

Beginn 25.11.2019, 00:00 Uhr
Ende 10.12.2019, 00:00 Uhr
Ort Basel
Schweiz- und weltweit
Club Basel
Zonta